Unsere Referenzen

  • Logo_WGH

    WG Halberstadt eG

    Mit der Ausgestaltung der Mitgliederverwaltung wurde varyhome für die Wohnungsbaugenossenschaft Halberstadt eG mit einer besonders umfangreichen Anpassungsprogrammierung produktiv gesetzt. Innerhalb der GES-Datenmigration wurden zudem Bewegungsdaten in varyhome übertragen, sodass der anstehende Jahresabschluss für 2016 bereits in varyhome durchgeführt wurde. Darüber hinaus wurde das Handwerkerportal Mareon (Aareon) durch das standardisiert in varyhome integrierte Beauftragungsportal abgelöst.

    Mehr »
  • Logo_WohnbauDetmold

    Wohnbau Detmold eG

    Da der Auslauf des Altsystems fest terminiert war, lag bei der Wohnbau Detmold eG ein besonderer Fokus auf der Bewegungsdatenübernahme mit belastbaren Ergebnissen, sodass der Jahresabschluss 2017 verbindlich im produktiv gesetzten varyhome erfolgen konnte. Neben der reibungslosen Ablösung von GES lag ein weiteres Augenmerk auf der Anbindung von konfipay und Windata, damit der Kunde zum Produktivstart wie gewohnt seinen Zahlungsverkehr zum Einsatz bringen konnte.

    Mehr »
  • Logo_SWB

    SWB – Städtische Wohnungsbau GmbH Schönebeck

    Das Hauptaugenmerk lag bei der Städtischen Wohnungsbau GmbH Schönebeck auf einer Abkehr vom klassischen ERP-Systemwechseltermin am Jahresende, bzw. Jahresbeginn. Der Anspruch war ein besonders hohes Volumen an Bewegungsdaten mit ausgeprägter Datenqualität zu übernehmen. Außerdem übernimmt varyhome die Eigen- und Fremdbestands sowie WEG-Verwaltung. E-Bilanzen erstellen zu können wurde ebenfalls umgesetzt. Darüber hinaus musste das standardisiert integrierte Portfolio-Management in varyhome zum Einsatz gebracht werden.

    Mehr »
  • Logo_ESPS

    Evangelische Stiftung Pflege Schönau

    Die 22.000 Verwaltungseinheiten des Kunden zeichnen sich durch eine maximal heterogene Bestandsstruktur aus. Diese setzt sich aus Erbbaurechten, Pachtverträgen, Wohnungen, Kirchen, Pfarrhäusern oder bspw. Gewerbeeinheiten zusammen. Diese komplexen Strukturen systemseitig abzubilden und systemisch zu verwalten galt es umzusetzen. Das ebenso anspruchsvolle Stiftungsreporting, was auf dieser Komplexität aufbaut, musste ebenfalls realisiert werden.

    Mehr »
  • Logo_BistumMuenster

    Bistum Münster

    Die Herausforderung bestand darin varyhome in 172 Kirchgemeinden und 20 Zentralrendanturen des Bistums Münster einzuführen und die parallele Produktivsetzung abzustimmen und zu koordinieren. Darüber hinaus musste während der Projektlaufzeit die Fusion von verschiedenen Kirchgemeinden und Rendanturen systemisch abgebildet und umgesetzt werden. Diese Dynamik galt es ebenfalls in der Datenmigration zu berücksichtigen. Außerdem musste die kamerale Buchhaltung eingebunden werden.

    Mehr »