varys-Informationssicherheit erneut vom TÜV bestätigt

Seit 2011 lässt sich varys ihre IT-Sicherheit durch den TÜV zertifizieren und auch in diesem Jahr gab es nichts zu beanstanden.

Digitale Daten sind dieser Tage zu einem sensiblen Gut geworden, die es besonders zu schützen gilt, damit Dritte nicht einfach Zugang zu ihnen erlangen. Umso wichtiger ist es, dass man eben diese Daten in guten Händen weiß. Bestätigen lassen kann man sich diese guten Hände unter anderem vom TÜV Thüringen. 

Auch varys hat sich deshalb im Bereich MITSec (Mittelständische IT-Security) zertifizieren lassen. Doch was muss man sich darunter vorstellen? Ziel der MITSec ist es, Risiken in einem Unternehmen zu identifizieren und diese am besten zu beseitigen. 

Dabei werden folgende Bereiche geprüft:

  • Organisation der Informationssicherheit
  • Personelle Sicherheit
  • Zugriffs- und Zugangskontrolle
  • Physikalische und umgebungsbezogene Sicherheit
  • Netzwerksicherheit
  • Beschaffung, Entwicklung und Pflege von IT-Sicherheitssystemen
  • Informationssicherheitsvorfälle
  • Risikomanagement

Am Ende soll sich ein Unternehmen und damit auch varys mit MITSec gut gegen Cyber-Angriffe und andere Ausfallrisiken rüsten und sie im Bestfall schon vermeiden können. Die Basis dafür bildet eine widerstandsfähige digitale Infrastruktur, die varys erneut nachweisen konnte.

Zurück