Integrierte Heizkostenabrechnung in varyhome

  • Themen
  • varyhome
  • varyheat

Heizkostenabrechnungen sind für viele Immobilienunternehmen immer noch ein fremdes Terrain. Im Regelfall werden Wohnungsaufstellungen, Mieterdaten, Kosten und Verbräuche an externe Dienstleister übergeben. Diese erstellen dann auf Basis der Daten eine Heizkostenabrechnung, die gemeinsam mit der selbst erzeugten Betriebskostenabrechnung an die Mieter verschickt wird.

varyhome unterstützt selbstverständlich die Anbindung externer Wärmemessdienste nach dem Standardverfahren zum Datenaustausch nach ARGE HeiWaKo. Die Lösung bietet aber auch die Möglichkeit, die Heizkostenabrechnung selbst durchzuführen.

Mit dem Zusatzmodul varyheat können innerhalb der gleichen Datenbank und Datenbasis Heizkostenmessgeräte und Wohnungswasserzähler verwaltet, Verbräuche erfasst, auf gebuchte Kosten des Rechnungsdurchlaufs zugegriffen, Bestands- und Mieterdaten herangezogen und somit letztendlich die Heizkostenabrechnungen selbst durchgeführt werden.

Sämtliche benötigte Daten werden dabei automatisch aus den jeweiligen Funktionsbereichen herangezogen. Eine doppelte Erfassung entfällt vollständig.

Die Abrechnungsergebnisse können je nach Abrechnungslauf entweder als separate Heizkostenabrechnung bereitgestellt oder aber vollständig in die Betriebskostenabrechnung von varyhome integriert werden.

Selbstverständlich bildet die integrierte Heizkostenabrechnung alle gesetzlichen und funktionalen Anforderungen wie beispielsweise den Ausweis von haushaltsnahen Dienstleistungen oder Rohrwärmeermittlungen ab.

Zurück